Im Mittelpunkt des Jahresempfangs des Marktes Marktleugast im FC-Sportheim stand der Dank an die Männer und Frauen, die sich seit vielen Jahren in den Dienst der Basilika Marienweiher stellen. "Auch Einzelpersonen packen mit an, wenn es darum geht, Mitmenschen beizustehen", betonte Bürgermeister Franz Uome.

Stellvertretend zeichneten Uome und Landrat Klaus Peter Söllner Pfarrer Pater Adrian Manderla, Kirchenpfleger Johannes Klier und Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Oswald Purucker aus. Zum Wallfahrtsteam gehören Robert Schott als Organisator sowie Rita Schott, Gretel Purucker und Maria Rödel. Diese vier Personen sind seit 28 Jahren, also von Anfang an, im Wallfahrerhaus tätig. Weitere fleißige Helfer sind Angela Löffler, Marianne Friedrich, Dorothea Lobenwein, Sonja Pezold und Babette Schramm.

Brigitte Hoffmann, Antonie Schmidt, Martha Korzendorfer, Stanislawa Heiß und Meta Knarr binden seit 40 Jahren den Adventskranz für die Basilika. Weiter helfen hier Helene Scherdel, Carolin Schott und Resi Dornheim mit. Um die Krippe und Weihnachtsbäume kümmern sich Friedbert Kolb (seit 35 Jahren), Johannes Klier, Robert Schott, Rita Schott und Helmut Burger (alle 30). Weitere fleißige Helfer sind Helene Scherdel, Brigitte Hoffmann, Carolin Schott, Maria Klier, Rudi Bittermann, Peter Knarr, Norbert Schmidt und Jens Klier.

Der Empfang hatte mit einem Film von Raimund Arth über Marktleugast und seine Ortsteile begonnen, den Christine Faust vertont hatte.

"Seit meiner Amtseinführung wurde eine Menge auf den Weg gebracht und abgearbeitet", betonte Franz Uome, der viele Projekte aufzählte, die man bereits verwirklicht habe oder in den nächsten Monaten in Angriff nehmen wolle.

"Wir profitieren sehr von den Sonderförderprogramm Nordostbayern, hier wurden 115 Millionen Euro bereitgestellt", sagte Landrat Klaus Peter Söllner. Den Vereinen bescheinigte er eine großartige Arbeit auch und gerade im Jugendbereich.

MdL Martin Schöffel schloss sich dem Lob für alle ehrenamtlich Tätigen an. Klaus-Peter Wulf