Reisetaubenzüchter aus den benachbarten Vereinsgemeinschaften "Heimkehr Frohnlach", "Heimwärts Hofstätten" und Walter Joppich für "Gut Flug" Weidhausen bilden während der sommerlichen Flugsaison eine Einsatzgemeinschaft. Vom Sonnefelder Treffpunkt aus schicken sie ihre Zweibeiner Woche für Woche per Spezialfahrzeug auf die Reise zu festgelegten Auflassorten im Westen der Bundesrepublik oder grenzüberschreitend in Belgien. Nach dem Startsignal am "Kabinenexpress" durch den RV-Flugleiter steigen die Tauben auf und müssen den kürzesten und schnellsten Luftweg in den heimatlichen Schlag finden. Dazu haben sie Strecken zwischen rund 150 und 650 Kilometer zurückzulegen.
"Die erreichten Leistungen unserer Tauben können sich sehen lassen", unterstrich Einsatzstellenleiter Horst Gidom (Sonnefeld) bei der Saisonabschlussfeier im Gasthaus Bauersachs.
Klaus Förtsch (Vorsitzender Heimkehr Frohnlach) ging auf den Verlauf der von Mai bis September laufenden Reisesaison 2015 ein. Obwohl er ihr das Zeugnis "gut gelaufen" ausstellte, verhinderten wechselhafte Witterungsverhältnisse im Reisetaubensport noch bessere Flugergebnisse. Aus den drei Vereinen wurden insgesamt 5031 (Vorjahr 4540) Alttiere, sowie 1427 (1395) Jungtiere auf die Reise geschickt. Die Erfolgsquote in der Reisevereinigung Maintal erzielter Preise sank in der jetzt "abzurechnenden Saison" bei Alttieren leicht von 43,6 Prozent im Vorjahr auf 42,3 Prozent. Jungtiere flogen eine Erfolgsquote von 28,7 (im Vorjahr 29,9) Prozent ein. Trotzdem sah Förtsch in den statistischen Werten einen gewissen Aufschwung bestätigt.
Zusammen mit dem Einsatzstellenleiter überreichte er den erfolgreichsten Zuchtschlägen zusätzlich zu Meisterschaftsurkunden Sachpreise und (teils Wander-) Pokale. Um die Spitzenplätze konkurrierten wechselseitig Gerhard Neugebauer (Frohnlach) und Walter Muff (Sonnefeld): Einsatzstellenmeister Alttiere: 1. Walter Muff; 2. Gerhard Neugebauer: 3. Walter Koch (Sonnefeld); Einsatzstellenmeister Jungtiere: 1. Gerhard Neugebauer, 2. Florian Techel (Frohnlach); 3. Horst Gidom.
Ebenso tonangebend waren die Taubenliebhaber aus den drei heimischen Vereinen in der nächsthöheren Wertungsstufe, der Reisevereinigung (RV) Maintal. Sowohl bei der Alttierwertung als auch bei der Beurteilung der erstmals eingesetzten Jungtauben schnitten die Gemeinschaftsangehörigen hervorragend ab. Bei neun von insgesamt 13 Wettflügen konstatierten sie in der RV die bestgereiste Taube. Alttiere von Gerhard Neugebauer (Frohnlach) hatten fünfmal (darunter beim Langstreckenflug über 640 Kilometer ab Creil ), Horst Gidom (Sonnefeld) zweimal sowie Walter Muff (Sonnefeld) und Florian Techel (Frohnlach) je einmal die Nase vorn. Florian Techel qualifizierte sich bei zwei, sowie Ludwig Bogdanksi (beide Frohnlach) von insgesamt sechs gewerteten Jungtierflügen den Titel als Besitzer der erfolgreichsten Tauben.


Die Sieger der Wettbewerbe

RV-Meisterschaft beste Alttauben: 1. Gerhard Neugebauer; 2. Walter Muff; 3. Horst Gidom
Bestgereistes Männchen (Alttiere): Walter Muff; 2. Gerhard Neugebauer; 3. Ernst Zöllner (Frohnlach)
Bestgereistes Weibchen (Alttiere): 1. Horst Zöllner; 2. Gerhard Neugebauer; 3. Horst Gidom
RV Jährigen Meisterschaft (Alttiere): 1. Gerhard Neugebauer; 2. Walter Muff ; 3. Horst Gidom
RV Jährigen Meisterschaft (Männchen) Doppelerfolg 1. und 2. für Walter Muff; 3. Florian Techel
RV Jährigen Meisterschaft (Weibchen): Doppelerfolg 1. und 2. für Gerhard Neugebauer; 3. und 4. Horst Gidom
RV General Meisterschaft: 1. Gerhard Neugebauer; 2. Horst Gidom; 4. Horst Zöllner
RV Jungtiermeisterschaft: 1. Norbert Wegner, Burgkunstadt; 2. Gerhard Neugebauer; 3. Schlaggemeinschaft Natterer (Hochstadt)
Bestgereiste Jungtaube: 1. und 3. Norbert Wegner; 2. Florian Techel
RV Weibchen Meisterschaft: 1. Gerhard Neugebauer; 2. Horst Gidom; 3. Horst Zöllner
RV Männchen Meisterschaft: 1. Walter Muff ; 2. Florian Techel; 3. Gerhard Neugebauer
Meisterschaften des Regionalverbandes Oberfranken Nordost auf RV-Ebene: 1. Gerhard Neugebauer; 2. Horst Zöllner; 3. Walter Koch.


Verbandsmedaillen

Außerdem schnitten heimische Züchter im Wettbewerb um Verbandsmedaillen erfolgreich ab. In Bronze (Jungtierwertung) Florian Techel, Gerhard Neugebauer, Richard Schneider; in Bronze (Alttiere): Walter Muff, Horst Gidom, Horst Zöllner; in Silber: Walter Muff, Florian Techel; in Gold: Walter Koch, Walter Muff. oe