Ein 63-jähriger Peugeot-Fahrer fuhr am Montag, gegen 17.30 Uhr, von Großenbrach kommend in Richtung Steinach. Kurz vor dem Kreisverkehr, Höhe Aschach, erfasste der Fahrzeugführer einen Dobermann, der gerade die Straße überqueren wollte. Das Tier starb bei der Kollision. Wie von dem Hundehalter zu erfahren war, hatte sein Tier einem Fuchs nachgestellt. Da der Besitzer des Dobermanns für den Schaden am Pkw in Höhe von 200 Euro aufkommen muss, wurde ein Personalienaustausch durchgeführt, heißt es im Polizeibericht. pol