Der Aufsichtsrat der Vereinigten Raiffeisenbanken Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldsberg hat Stefan Benecke mit Wirkung zum 1. Juni als weiteres Vorstandsmitglied der Bank bestellt.
Hierdurch sei laut Pressemitteilung rechtzeitig und vorausschauend die Nachfolgeregelung getroffen worden, wenn der langjährige Vorstandsvorsitzende Wolfgang Holler zum 31. Mai 2019 in den Ruhestand geht.
Mit Stefan Benecke, gelernter Bankkaufmann und studierter Wirtschaftsjurist, erfolgt die Neubesetzung aus dem eigenen Haus. Benecke ist seit 2005 in verantwortlicher Position bei den Vereinigten Raiffeisenbanken tätig.
Die Übernahme der Vorstandsposition sei in den vorangegangenen Jahren zielgerichtet vorbereitet worden. So absolvierte Benecke im Jahr 2012 die Fortbildung zum Bankbetriebswirt (Management) an der Akademie Deutscher Genossenschaften in Montabaur. Im April 2013 wurde ihm Prokura erteilt und zum 1. Januar 2015 erfolgte die Ernennung zum Mitglied der Geschäftsleitung. red