Da wurde Nostalgie großgeschrieben und viel historisches Wissen ausgepackt: Einen interessanten Rückblick in die Zeit, als Königsberg noch offiziell ein Luftkurort war, die Königsberger Rolandsfigur noch auf dem Schlossberg stand, als dort noch regelmäßig Theater gespielt wurde, und vieles mehr, gewährte Folker Bergmann aus Unfinden am Wochenende rund 50 Besuchern bei einem Vortrag im Saalbau "Victoria.


Historische Bilder

Das Referat, eine Veranstaltung des Volksbildungswerks, war mit vielen historischen Aufnahmen illustriert. Gezeigt wurden unter anderem auch Aufnahmen vom Umbau der Marienkirche zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als Professor Leopold Oelenheinz aus Coburg aus einer barocken Kirche ein neugotisches Gotteshaus formte und sowohl das Organistenhaus an der Südseite als auch die ehemalige Lateinschule an der Nordseite abreißen ließ.
Bilder gab es aber nicht nur von Königsberg zu sehen. Bergmann zeigte auch alte Ansichten von einigen Dörfern und Städten ringsum.
Bergmann bot Anblicke, die nicht nur manchen Betrachter zum Schmunzeln brachten, sondern auch die Augen für einige nicht immer vorteilhaft gelungene Veränderungen im Lauf der Zeit öffneten. Einige der Besucher konnten noch manche Einzelheiten und zusätzliches Wissen zu manchen der Bilder beisteuern. Der Vortragsabend kam gut an. sn