Es ist ein Thema, über das niemand gerne spricht und das meist schamhaft behandelt wird: Inkontinenz. Sie betrifft Männer wie Frauen und ist weit verbreitet. Jeder Neunte in Deutschland erlebt Inkontinenz, doch nur wenige sprechen offen über sie. Dabei gibt es vielversprechende Therapien. Der erste Schritt ist ein Gespräch mit dem Arzt. Auch in der Frankenwaldklinik stellen sich immer wieder Patienten mit Inkontinenzerkrankungen vor. Anlässlich des internationalen Inkontinenztags lädt die Klinik am Mittwoch, 4. Juli, um 17 Uhr zu einem Infoabend mit zwei Vorträgen ein. Die Vorträge finden im Veranstaltungsraum im vierten Obergeschoss statt. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung ist nicht erforderlich. red