Zunächst sah alles nach einer Unfallflucht aus: In der Nacht auf Samstag meldeten Zeugen der Polizei, dass in der Winkelser Straße nach einem Unfall ein Auto die Straße blockieren würde. Der Pkw stand mit der Front gegen die Fahrertür eines geparkten Wagens, der sich auf der rechten Straßenseite befand. An beiden Autos waren deutliche Unfallspuren zu erkennen, und der verantwortliche Fahrer war nicht an der Unfallstelle. Da er nirgends erreicht werden konnte und der Pkw die Straße blockierte, wurde er zur Polizeiinspektion Bad Kissingen abgeschleppt.


Handbremse nicht gezogen

Dabei fiel den Beamten auf, dass sich das Getriebe im Neutralgang befand und die Handbremse nicht angezogen war. Somit stand auch die Möglichkeit im Raum, dass sich der Wagen selbst in Bewegung gesetzt haben könnte. Nach weiteren Ermittlungen konnte der 22-jährige Halter doch noch angetroffen werden.


2000 Euro Schaden

Tatsächlich stellte sich bei der Befragung heraus, dass er den Pkw in der Winkelser Straße geparkt hatte, ohne ihn ausreichend abzusichern. Deshalb war das Auto ins Rollen geraten, fuhr etwa 100 Meter selbstständig die Straße entlang, bis es gegen den geparkten Pkw prallte. Insgesamt entstand 2000 Euro Schaden.
Der 22-jährige Mann beging somit nur eine Verkehrsordnungswidrigkeit und keine Straftat. Sein Fahrzeug konnte er auch gleich wieder mitnehmen. Die Kosten für die Abschleppung muss er allerdings tragen, heißt es im Polizeibericht. pol