Eingebranntes Kochgut sorgte am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus im Sauerheimer Weg für einen Feierwehreinsatz.

Ein Nachbar nahm aus einer der Wohnungen Brandgeruch und einen piepsenden Brandmelder wahr. Da auf Klingeln an der Wohnungstür niemand öffnete, verständigte er die Feuerwehr und betrat bis zu deren Eintreffen die Wohnung durch die unverschlossene Terrassentür. In der Küche fand er auf dem eingeschalteten Herd einen Topf mit eingebranntem Kochgut vor, den er kurzerhand aus der Wohnung ins Freie brachte.

Der Weisendorfer Feuerwehr oblag dann die Belüftung der stark verqualmten Räumlichkeiten. Die Wohnungsnehmer hatten sich zum Zeitpunkt des Geschehens auf einer Fahrradtour befunden. pol