Mit neuen Funktionsträgern geht der Krieger- und Soldatenverein Unterschleichach-Fatschenbrunn in die nächsten drei Jahre. Nach zusammen 50 Jahren in ihren Ämtern verabschiedeten sich der Zweite Vorsitzende Herbert Keller sowie Kassier Ludwig Weinbeer aus dem Vorstand.
Vorsitzender Richard Karg blickte auf ein klassisches Vereinsjahr, das von den beiden Vereins-Veranstaltungen und der Pflege des Ehrenmals geprägt war. Er dankte allen, die im Verein Verantwortung übernehmen, und für die gute Zusammenarbeit mit den anderen Unterschleichacher Vereinen.
Eine besondere Ehrung erfuhr Vorsitzender Richard Karg durch den Bayerischen Soldatenbund. Da er bei der Kreis-Veranstaltung wegen Urlaub nicht teilnehmen konnte, überreichte ihm der Zweite Vorsitzende Herbert Karg das Großkreuz des BSB, die zweithöchste Auszeichnung, die der Verband vergibt.
Schriftführer Franz Graser informierte, dass der Verein aktuell 84 Mitglieder hat, darunter sieben Frauen. Eine geordnete Kassenlage wies Kassier Ludwig Weinbeer aus, so dass die Kassenprüfer Reinhold Poiger und Oliver Karg Entlastung beantragten.
Noch vor der Wahl wurde ein Zuschussantrag des Vereins für Dorfentwicklung und Heimatpflege zur Diskussion gestellt. Es wird um Beteiligung an der Sanierung eines Flurkreuzes gebeten. Da Details in der Versammlung nicht geklärt werden konnten, wurde vereinbart, dass sich die Vereinsvorsitzenden besprechen.
Bei den Neuwahlen wurde Richard Karg im Amt bestätigt, neuer Zweiter Vorsizender ist Martin Keller. Kassier ist nun Robert Bühl, Schriftführer Franz Graser. Als Beisitzer wirken Gerhard Vogel, Werner Röll, Udo Karg, Herbert Keller, Erik Schumann, als Ersatzleute Ludwig Weinbeer und Oliver Karg. Als Kassenprüfer fungieren Oliver Karg und Reinhold Poiger.
Mit einem Präsent dankte Richard Karg den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern. Herbert Keller war 25 Jahre Zweiter Vorsitzender, genau so lange verwaltete Ludwig Weinbeer die Kasse. Abschließend wurde angekündigt, dass 2016 ein Vereinsausflug stattfinden soll, Ziel ist die Rhön. sw