"Hellingen blättert in seiner Geschichte." Unter diesem Motto beginnt am Freitag, 1. November, eine Ausstellung zur Geschichte des Königsberger Stadtteils im "Haus der Geschichte" in Königsberg in der Marienstraße 14.

Der Arbeitskreis "Heimat und Geschichte Königsberg mit den Ortsteilen" bereitet zurzeit dieses Projekt vor. Die Mitglieder bestücken die Pinnwände mit Bildern und interessanten Gegenständen aus der Vergangenheit von Hellingen.

Der Auftakt zu der Ausstellung ist am Freitag, 1. November, um 18 Uhr. Kreisheimatpfleger Wolfgang Jäger eröffnet die Ausstellung mit einem Vortrag über das alte Dorf Hellingen. Es folgt Charly Buld mit einem Vortrag über die Gemarkung Hellingen, und Hannelore Rectanus wird über den Heimatdichter Edmund Stubenrauch sprechen. Der Hellinger Heinz Schneider stellt seine Bilder aus.

Weitere Öffnungszeiten der Ausstellung sind am 3., 10. und 24. November und am 1. Dezember (immer sonntags) jeweils von 13 bis 17 Uhr.

Geöffnet ist die Ausstellung auch am Königsberger Weihnachtsmarkt. Er findet am Sonntag, 8. Dezember, von 11 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz statt. sn