Die Helfer vor Ort (HvO) sind in Motten seit fast drei Jahren im Einsatz. Christian Schrott zeigte in der jüngsten Gemeinderatssitzung Statistisches aus dem vergangenen Jahr auf.

Insgesamt 49 Einsätze verzeichneten die HvO im vergangenen Jahr, davon zwei in Speicherz, 16 in Kothen und 31 in Motten. Vermutlich liegt Speicherz nicht so sehr im Versorgungsbereich der HvOler, da der Rettungsdienst aus Bad Brückenau dorthin genauso lang unterwegs ist wie die HvOler aus Motten, erklärte Christian Schott hierzu.

Ansonsten liegt der durchschnittliche Zeitvorteil vor Eintreffen des Notarztes bei elf Minuten, berichtete Christian Schrott. In einem Fall war der Rettungsdienst sogar erst 25 Minuten nach den Ersthelfern vor Ort. Diese benötigen im Regelfall nur zwei bis drei Minuten, bis sie am Einsatzort sind.

Bürgermeister Jochen Vogel wiederholte sich hier gern: "HvO ist eine tolle Einrichtung. Das kann man gar nicht hoch genug schätzen." blm