Weil ein 57-Jähriger aus Versehen heiße Asche in die Mülltonne geworfen hat, musste am Samstag, gegen 11 Uhr, in Reichenbach die Feuerwehr ausrücken. Die Tonne geriet ins Brennen, und das Feuer drohte auf die Hauswand überzugreifen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte der Mann die Flammen bereits mit einem Feuerlöscher erstickt, es musste nur noch die Restglut mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden. An Hauswand und Mülltonne entstanden ersten Schätzungen zufolge etwa 1500 Euro Schaden. pol