Neben Hugo Strasser, Max Greger und Paulchen Kuhn gab es noch einen in Deutschland, der den Swing liebte wie kaum ein anderer: Heinz Erhardt. Patrick L. Schmitz, der "Swinging Heinz", und Harald Hauck sind "Die verschmitzten Heinzelmänner", die ein kleines, feines Programm mit Erhardts größten Hits, bekannten Standards und einem Heinz, der für die Zuhörer das Tanzbein schwingt, präsentieren. Die Vorstellung findet am kommenden Sonntag, 20. Januar, um 17 Uhr im Kulturraum in Burgebrach statt. red