Der Arbeitskreis für Heimatpflege im Landkreis Kronach trifft sich am kommenden Montag, 25.Februar, um 19 Uhr, in der Kutscherstube des Wasserschlosses Mitwitz zu seinem ersten Treffen 2019. Neben einem Rückblick auf die Aktivitäten im letzten Jahr wird auch ein Ausblick auf bedeutsame, die Heimatpflege berührende Termine für das Jahr 2019 gegeben.

Kreisheimatpfleger Dieter Lau wird eine Einführung in die perspektivische Arbeit der nächsten Jahre geben und neue aktuelle Arbeitsfelder benennen, wie aus seiner Sicht auch bisher weniger beachtete Themen und Gruppen erreicht werden können. Dazu zählt z. B. auch die Kulturgüterkartierung, die dazu beitragen kann, wertvolle, bisher wenig beachtete Kulturlandschaftselemente zu sichern.

Bernd Graf von der Geschäftsstelle der Kreisheimatpflege im Landratsamt wird auf die jeweiligen thematischen und räumlichen Fachbereiche der Kreisheimatpfleger eingehen und über die Inhalte des neuen Heimatkundlichen Jahrbuchs 2019 informieren.

Anschließend reflektiert Robert Wachter über einige denkmalpflegerische Aktivitäten in seinem Wirkungskreis. Dazu zählt auch ein Überblick über die geplanten Forschungsaktivitäten an der "Heunischenburg" .

Ein Zwischenbericht vom Arbeitskreis "450 Jahre Dorfbrunnen Beikheim" über das Brunnenjubiläum sowie die Vorstellung der "Mitwitzer Kirchweih" in der Broschüre von Heinz Köhler runden die heimatkundlichen Berichte ab.

Weitere Themenkreise werden die öffentlichen Debatte um den geplanten Windpark in Kunreuth und die Möglichkeiten der derzeit laufenden staatlichen Förderprogramme wie das "Nordostbayerprogramm" oder das Kommunale Denkmalkonzept in Küps sein.

Eingeladen sind alle heimatkundlich Interessierten und heimatpflegerisch Engagierten. red