Ludwig Thomas Nachdichtung des Weihnachtsgeschehens nach Lukas ist die schönste und bekannteste Weihnachtsgeschichte im Dialekt. Der Münchner Schauspieler Georg Leumer, ein gebürtiger Bamberger, und das dreiköpfige Ensemble "Bamberger Spielleut" bieten mit der Aufführung ihrer fränkischen Fassung ein Gesamtkunstwerk aus Literatur und Musik, ganz ohne Kitsch und Zuckerguss. Sie verzichten auf gängige, weihnachtliche Musik und bietet stattdessen verhaltene, bisweilen melancholische Instrumentalwerke von Orff über Cornelius und Frescobaldi bis Bartók, die jedoch immer lebendig bleiben und ihre Herkunft aus der Volksmusik nicht verleugnen. Am Sonntag, 9. Dezember, präsentieren sie die "Heilige Nacht" in Forchheim. Los geht's um 19.30 Uhr, Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in der Stadtbücherei, die auch der Veranstaltungsort ist. red