Mit der Übergabe einer massiven, überdachten Sitzgarnitur ging ein sehnlicher Wunsch der Jugendlichen aus dem Eichberggebiet in Erfüllung. Bei der "Zukunftswerkstatt" im März letzten Jahres war dies der Hauptwunsch einiger 17- und 18-Jährigen. Die Jugendlichen hatten dabei auch schon einen geeigneten Platz gegenüber dem Containerplatz an der Ecke Schillerstraße/Eichbergstraße ins Auge gefasst.
Bürgermeister Volker Schmiechen dankte dem Gemeinderat, der dem Wunsch positiv gegenüberstand und Jugendsprecher Jürgen Seifferth, der alles in die Wege leitete. Bei einem Arbeitseinsatz, bei dem die Jugendlichen tatkräftig mithalfen, wurde die nagelneue Garnitur (Wert: 1500 Euro) aufgestellt.
Kreisjugendpfleger und KJR-Geschäftsführer Jürgen Ziegler freute sich über das tolle Engagement von Jugendsprecher Seifferth, Bürgermeister Volker Schmiechen und der Jugendlichen für die Unterstützung der Idee und deren Umsetzung und belohnte die Helfer mit einer Brotzeit.