Die Theatergruppe Breitengüßbach präsentiert das Stück "Der Brandner Kaspar und das ewige Leben". Das Ensemble hat den Text des österreichischen Bühnenstücks in den fränkischen Dialekt übertragen und damit seine alltägliche Handlung in besonderer Weise hervorgehoben, berichten die Theatermacher.
Zum Inhalt: Der Brandner Kaspar ist ein Schlosser und lebt mit seiner Enkelin Marie in einer kleinen Gemeinde in Österreich. Mit 72 Jahren ist er rundum fit und denkt noch lange nicht ans Sterben. Als er bei einem Jagdunfall angeschossen wird, klopft der Sensenmann an die Tür und will ihn abholen. Doch der Brandner Kasper schafft es, ihn mit einigen Gläsern Kirschgeist und einem Kartenspiel zu überlisten. Aber dann stirbt seine Enkelin Marie bei dem Versuch, ihren Freund Florian vom Wildern abzuhalten - und der Kaspar wird immer nachdenklicher ...
Vorstellungstermine sind der 1. April (Ostersonntag), 2. April (Ostermontag) und 7. April (Samstag) jeweils um 20 Uhr in der Gemeindeturnhalle in Breitengüßbach (Zentrum). red