Auf geht's in eine neue Runde! Im kommenden Jahr könnte Haßfurt zu den ausgewählten 25 Städten gehören, in denen das große Open-Air-Bücherzimmer "Stadtlesen" einige Tage gastieren wird. Voraussetzung dafür ist zunächst, Haßfurt im Internet zu benennen, also zu nominieren. Die Frist für diese Nominierung zur Stadtlesen-Stadt läuft noch bis zum 31. August, wie Stadtmanager Marc Heinz mitteilte.
Nachdem das bemerkenswerte Engagement der Haßfurter im August des vergangenen Jahres, die Stadt zur "Stadtlesen-Stadt" zu machen, beim Veranstalter in Salzburg bereits für großes Lob gesorgt hatte, wurde Haßfurt eine Auswahl unter voraussichtlich 250 teilnehmenden Städten für das kommende Jahr in Aussicht gestellt. Auf dem Marktplatz werden dann gemütliche Sitzmöbel und Sitzsäcke sowie Büchertürme mit mehr als 3000 Titeln aufgebaut.
Voraussetzung ist das fleißige Nominieren unter www.stadtlesen.com/nominierungen. "Am besten sofort online gehen, Name und E-Mail-Adresse eintragen, Haßfurt als Stadt nominieren und noch einen kurzen positiven Kommentar hinterlassen", empfiehlt der Stadtmanager. Im Idealfall solle man diese Information gleich darauf an Freunde und Bekannte weitergeben. Das erhöhe die Chancen erheblich und dauere nur wenige Minuten, so Heinz. Bei einer "Stadtlesen-Stadt" ist die Größe demnach nicht entscheidend. Wichtig sei vor allem der geschichtliche Charme, der in ihren Gassen und auf ihren Plätzen verströmt wird, um das Leseambiente für die Besucher so angenehm wie möglich zu machen. Das "Lesewohnzimmer" solle inmitten von Gemäuern seinen Platz finden, welche jene Aura versprühen, die es für ein richtiges Leseabenteuer benötigt. Diese Voraussetzungen seien in Haßfurt allemal gegeben.


Literaturfestival als Pluspunkt

Abgerundet wird das mehrtägige Programm durch Lesungen bekannter Autoren. Anfang Juni 2018 fand "Stadtlesen" beispielsweise in Schweinfurt statt. Bei einem solch großen Engagement wie bei den Nominierungen im vergangenen Jahr ist die Stadt Haßfurt auf einem guten Weg, für die Ausrichtung im kommenden Jahr ausgewählt zu werden. Mit dem zweiten Haßfurter Literaturfestival vom 13. bis 21. September 2018 wird ein zusätzliches Zeichen für das Lesen gesetzt. Im Zeitalter der Unterhaltungselektronik ein ganz wichtiger "Gegenpol" und entscheidender Faktor bei der Entwicklung von Fantasie und Kreativität.