"Am Samstag gibt es wieder Spint und Kaiserfleisch in und an der Alten Schule in Hassenberg", kündigte Christian Reißenberger im BRK-Unterricht an. Weil die Helfer fehlten, musste die Veranstaltung - die es mittlerweile seit über 20 Jahren gibt - im letzten Jahr ausfallen.
"In der Bevölkerung war die Nachfrage danach, ob die Veranstaltung in diesem Jahr wieder stattfindet, sehr groß - also haben wir alles darangesetzt, möglichst viele Mitglieder unserer Bereitschaft als Helfer für den Termin am 5. August zu gewinnen", sagte der stellvertretende Bereitschaftsleiter.
Vor dem Spintessen fällt bereits jede Menge Arbeit an. "Neben dem Einkauf des Essens, der Beilagen und der Getränke müssen sich alle Helfer einer Hygienebelehrung unterziehen. Am Tag der Veranstaltung werden wir bereits ab acht Uhr früh mit dem Aufbau der Biertischgarnituren und auch der Sonnenschirme beginnen", berichtet Christian Reißenberger.
Das Fleisch wird in einer Gulaschkanone von ausgebildeten Metzgern zubereitet. "Bereits um sechs Uhr sind zwei Helfer vor Ort, die die Gulaschkanone anschüren müssen, Fleisch wird es ab 11.30 Uhr geben. Natürlich können Spint und Kaiserfleisch auch für den Verzehr zu Hause mitgenommen werden - eine Portion kostet nur 4,50 Euro, somit gibt es auch in diesem Jahr keine Preiserhöhung im Vergleich zu 2015", erklärt Christian Reißenberger. cd