"Dass ich einmal 90 Jahre alt werde - nein, das hätte ich nicht gedacht", sagt ein gut gelaunter Hans Koch aus Forchheim an seinem runden Geburtstag. Gesund gelebt habe er, nicht über die Verhältnisse. Rauchen war tabu, doch ein Gläschen Wein oder Bier hat man sich schon genehmigt, verriet der Jubilar.
Ein alteingesessener stadtbekannter Forchheimer ist der "Hans", der in seiner Heimatstadt, in der er 1928 geboren wurde, fest verwurzelt ist. Dort verbrachte er eine glückliche Kinder- und Jugendzeit, ging bei der Firma Weber und Ott in die Lehre und arbeitete bei dieser 48 Jahre bis zu seinem Ruhestand als kaufmännischer Angestellter. Noch heute kennt er viele Leute, mit denen er im Leben zu tun hatte. "Man traf immer wieder Bekannte, wenn man unterwegs war" erzählte er. Noch gerne denkt er an seine Fußballerzeit zurück, als er "Stürmer" bei der Germania war.
In einem lebhaften Gespräch erzählte der rüstige Senior aus seinem Leben, erinnerte sich an Situationen und Jahreszahlen, als ob es gestern gewesen wäre. Als er 1951 seine Ehefrau Anni heiratete und sie gemeinsam ein Haus in der Arnulfstraße bauten, als sie Eltern von den Kindern Margit, Hans und Roland wurden. Drei Enkel und drei Urenkel kamen dazu.
2011 durfte er mit seiner Anni noch "diamantene Hochzeit" feiern. Etwas Wehmut blitzte in seinen Augen auf, als er über die vielen schönen Jahre mit Ehefrau Anni sprach, mit der er leidenschaftlich gerne wanderte, Urlaube in europäischen Ländern verbrachte, aber vor allem oft und gerne in den Bayerischen Wald fuhr.
Wichtig im Leben war ihm aber auch der regelmäßige Besuch der Gottesdienste in St. Anna. Das Wesentliche in seinem Leben war für ihn aber stets seine geliebte Familie - "bei uns war immer Harmonie".
Heute lebt Hans Koch gut umsorgt im BRK-Seniorenheim, in das er vor vier Jahren mit seiner Anni zog. Sie verstarb vor drei Jahre. Doch das Leben ging für ihn weiter. Dank der Fürsorge seiner Kinder, Schwiegerkinder sowie Enkel und Urenkel fühlt sich der 90-Jährige nicht einsam. "Sie schenken mir alle viel Freude - so wie zu meinem 90. Geburtstag. Ich habe ein schönes Leben gehabt", meinte abschließend ein rundum glücklicher Hans Koch. Zum Fest waren auch Vizelandrat Edgar Büttner und Bürgermeister Franz Streit gekommen, die mit Präsenten für den Landkreis und die Stadt gratulierten. Und hochleben ließ ihn natürlich auch das Pflegepersonal um Leiterin Karin Amon. dia