Am heutigen Reformationstag wird die Sozialpädagogin Hannah Reichstein im Festgottesdienst der Kirchengemeinden Weisendorf und Rezelsdorf in ihr Amt als Gemeindereferentin eingeführt. Das teilt das Evangelisch-lutherische Pfarramt Weisendorf-Rezelsdorf mit. Reichstein ist mit einer halben Stelle in den Kirchengemeinden Weisendorf und Rezelsdorf tätig, ihr Schwerpunkt ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Mit der anderen halben Stelle ist sie in der Kirchengemeinde Kairlindach tätig. Dort wird sie in der Kilianskirche am 3. Dezember in einem Familiengottesdienst in ihre neue Aufgabe eingeführt werden. Hannah Reichstein vertritt Johanna Meier-Heling während deren Elternzeit.
Die Kirchengemeinden sind froh, dass nach knapp einem Jahr Vakanz die Stelle wieder besetzt werden konnte und freuen sich auf die neue Mitarbeiterin. Die Einführung erfolgt im Festgottesdienst durch die stellvertretende Dekanin Karola Schürrle aus Herzogenaurach. Der Gottesdienst um 9.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Weisendorf wird vom Evangelischen Kirchenchor und dem Evangelischen Posaunenchor musikalisch mit gestaltet.
Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es die Gelegenheit, bei einem kleinen Empfang Frau Reichstein persönlich kennenzulernen. Der Empfang findet im Evangelischen Gemeindehaus, Hauptstraße 12 statt. red