Die Bewerbungsphase zum AOK-Star-Training, einer gemeinsamen Aktion des Deutschen Handballbundes (DHB) und der Gesundheitskasse, läuft. Bis Donnerstag, 28. Februar, haben Grundschulen Zeit, sich unter www.aok-startraining.de ein Training mit aktiven und ehemaligen Nationalspielerinnen und -spielern zu sichern.

"Wir hoffen natürlich, dass die Heim-WM ein großer Erfolg wird, so dass die Kinder und Jugendlichen im Sommer vielleicht sogar mit frisch gebackenen Weltmeistern trainieren können", sagt Margot Schmitt von der AOK-Direktion Bayreuth-Kulmbach. Ziel der Aktion sei, mehr Bewegung in den Schulalltag zu bringen. "Wenn dieses Grundschulprojekt dabei hilft, dass sich die Kinder mehr bewegen, Spaß haben und im Idealfall sogar ein neues Hobby entdecken, dann haben wir unser Ziel erreicht", er-klärt Schmitt. Die Gesichter des AOK-Star-Trainings sind auch in diesem Jahr die Weltklasse-Torhüterin Clara Woltering und Nationalspieler Paul Drux.

Beim AOK-Star-Training können die Kinder im Rahmen eines Handball-Schnupperkurses testen, ob der beliebteste Hallensport ein Hobby fürs Leben werden könnte. Nach einem kurzen Aufwärmen übt ein prominenter Handballstar mit einer Schülergruppe handballtypische Fertigkeiten und Spielformen. Kleinere Wettbewerbe und am Ende ein Spiel ergänzen den Schnupperkurs. "Selbstverständlich werden auch Autogramm- und Fotowünsche erfüllt", betont Margot Schmitt. Nach dem Gruppentraining findet auf dem Schulhof ein Handball-Fest mit Mitmachaktionen statt.

Bis 28. Februar können Eltern und Lehrer von Grundschülern auf www.aok-startraining.de begründen, weshalb gerade an ihrer Schule das AOK-Star-Training stattfinden soll. Bundesweit wird es 22 Veranstaltungen geben. Die Tour startet im Mai und endet vor den Sommerferien 2019. red