Auf dem Waldparkplatz des Klinikums Bamberg am Ende der Buger Straße hat ein unbekannter Autofahrer am Montag zwischen 8 und 15.30 Uhr das Heck eines braunen Peugeot angefahren. Bei dem Unfall wurde der hintere Stoßfänger des Fahrzeugs beschädigt und Sachschaden in Höhe von geschätzten 3000 Euro verursacht. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Meldepflichten nachzukommen. Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bittet in dem Fall um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0951/9129-210. Fahrradfahrerin bei Sturz leicht verletzt Eine 28-jährige Fahrradfahrerin stürzte am Montagmorgen im Kreuzungsbereich Lange Straße/Schönleinsplatz von ihrem Rad, als sie von der Fahrbahn über den Bordstein auf den Gehweg fahren wollte. Die junge Frau verletzte sich bei dem Sturz leicht und musste zur Behandlung ins Klinikum Bamberg gebracht werden.

Polizist beobachtet Rauschgiftgeschäft Am Montagnachmittag gegen 16 Uhr beobachtete ein Polizist in der Brennerstraße zwei Männer, die sich auffällig verhielten und dabei einen Gegenstand übergaben. Bei einer der beiden Personen, einem 35-jährigen Mann, konnte im Zuge der anschließenden Kontrolle ein Joint beschlagnahmt werden. Die Polizei Bamberg-Stadt hat inzwischen die Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. Mercedes-Fahrer verliert die Kontrolle Am Montag kurz nach 13.45 Uhr befuhr ein 60-jähriger Mercedes-Fahrer die Stegauracher Straße im Ortsteil Wildensorg. Zunächst touchierte er mit dem Außenspiegel einen Passanten. Daraufhin machte der Autofahrer mit seinem Pkw einen Schlenker und fuhr in der Folge über den Fuß eines weiteren Fußgängers. Erst durch Zurufen weiterer Zeugen hielt der Fahrer an, setzte aber kurz darauf seine Fahrt unvermittelt fort und entfernte sich von der Unfallstelle. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens war der Unfallverursacher schnell von der Polizei ermittelt. Der Fußgänger wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Täter hat es auf VW-Logo abgesehen Am Geschwister-Scholl-Ring wurde in der Nacht auf Dienstag um 2.30 Uhr von einem bislang unbekannter Täter das Markenemblem eines geparkten VW Golf herausgebrochen und gestohlen. Anschließend flüchtete der männliche Täter, der wie folgt beschrieben wird: etwa 20 bis 30 Jahre alt, rund 170 bis 180 cm groß, er trug einen Dreitagesbart und auffällige runde Ohrringe. Bei der Tatausführung trug der Mann eine schwarz-weiße Kappe. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung im Umfeld des Tatorts konnte der Mann nicht mehr festgestellt werden. pol