Das Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Ebern weist auf anstehende Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 279 hin. Bei Pfarrweisach und Herbelsdorf kommt es zu halbseitigen Sperrungen. Wegen Tiefbauarbeiten für die Telekom wird die B 279 in Pfarrweisach von Montag, 25. September, bis voraussichtlich Donnerstag, 28. September, halbseitig auf Höhe Lohrer Straße und Bahnhofstraße gesperrt. Der Verkehr wird mittels Ampelregelung an der Baustelle vorbei geführt. "Wir bitten die Bürger bei der Ausfahrt auf die B 279 aus den vorgenannten Straßen um besondere Vorsicht und Einfädelung in die Ampelschaltung", heißt es in der E-Mail der Verwaltung.
Sie leitet auch eine Ankündigung des Staatlichen Bauamts Schweinfurt weiter, wonach ab Mittwoch, 4. Oktober, eine Linksabbiegespur bei Herbelsdorf auf der B 279 gebaut wird. Diese zusätzliche Abbiegespur war wegen wiederholter prekärer Situationen bzw. beim Ein- und Ausfahren an dieser Stelle aus der Bevölkerung gefordert worden.
Auch dazu wird der Verkehr mittels Ampelregelung halbseitig an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Ausfahrt von Herbelsdorf auf die B 279 ist gesperrt und nicht möglich. Das Dorf Herbelsdorf sei für die Bauzeit von Dürrnhof aus erreichbar.
Die Sperrung wird den Angaben zufolge voraussichtlich bis kurz vor Weihnachten andauern. Als Termin nennt das Bauamt den Sonntag, 17. Dezember. red