Einen in die Jahre gekommenen VW Passat hat eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 9 bei Bayreuth angehalten. Bei der Überprüfung der Insassen blinkte der Fahndungscomputer. Gegen die 27-jährige wohnsitzlose Beifahrerin bestand ein Haftbefehl der Justiz in Hamburg wegen Betruges. Nach Zahlung ihrer offenen Geldstrafe von 400 Euro wurde sie wieder entlassen. Da bei den beiden Vorderreifen des Passat bereits das Drahtgeflecht heraushing und kein Profil mehr vorhanden war, musste der 24-jährige Fahrer neue Reifen montieren lassen. Dummerweise fuhr er anschließend vor den Augen der Beamten telefonierend mit seinem VW weg. Er bekommt wegen der abgefahrenen Reifen und wegen des Telefonierens am Steuer Bußgeldbescheide. pol