"Unser Frauenchor kann sich noch sehen und hören lassen", stellte die Vorsitzende des Gesangvereins "Liederhort", Angelika Geiger, eingangs der Jahresversammlung mit Freude fest. Nach der Begrüßung im Gemeinschaftsraum blickte sie auf drei Auftritte des Frauenchores im Jahr 2018 zurück. Diese wurden alle gut gemeistert. Um auch das gesellige Vereinsleben zu pflegen, kamen die Sängerinnen und Mitglieder zum Vereinsessen in der Pizzeria zusammen. Ansonsten gestaltete der Gesangverein die Feierlichkeiten in der Ortschaft mit aus und besuchte Veranstaltungen anderer Ortsvereine. Anerkennung und Dank sprach die Vorsitzende Chorleiterin Eva-Maria Schnapp für ihre geleistete Arbeit aus. Schriftführerin Ingrid Riedel verlas den Tätigkeitsbericht. Dieser war geprägt von Singen zu verschiedenen Anlässen und Besuchen von Mitgliedern zu Geburtstagen und Jubiläen. Höhepunkte waren die Weihnachtsfeier und das eigene Adventskonzert in der Christuskirche. Den Stand der Mitglieder bezifferte sie auf 64, davon sind 20 aktive Sängerinnen. 32 Chorproben wurden abgehalten. Kassier Friedrich Riedel fasste die Einnahmen und Ausgaben zusammen. Chorleiterin Eva-Maria Schnapp hatte auf der Versammlung nur Lob für ihre Sängerinnen dabei. Sehr zufrieden zeigte sie sich mit den drei Auftritten. Besonders hob sie den Probenbesuch der Sängerinnen hervor. Das sei beim "Liederhort" vorbildlich, stellte sie fest. Vorsitzende Geiger richtete abschließend einen Appell an die Frauen aus Unterlagenstadt sowie aus der Umgebung. Der Gesangverein würde sich über einige Neuzugänge sehr freuen. Die Chorproben finden jeweils am Mittwoch ab 18.30 Uhr im Gemeinschaftsraum statt. che