Der Gesangverein Gundelsheim feiert an diesem Wochenende seinen 100. Geburtstag. Von Freitagabend bis zum Sonntagmorgen steht Gundelsheim ganz im Zeichen von Musik und Gesang.

Los geht es mit dem Festabend am Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr in der Schulturnhalle. Frei nach dem Motto "100 Jahre Gesangverein Gundelsheim - wenn das kein Grund zum Feiern ist!" wird eine kurzweilige Reise durch ein ereignisreiches Jahrhundert in der Vereinsgeschichte versprochen. Untermalt wird der Rückblick unter anderem durch Beiträge des Patenchores "Coloured Voices" des Gesangvereins "Liederhort" Hallstadt und einer Aufführung der "Oberhaider Wallfahrt" (Text: Hans Morper, Musik: Joseph Nüßlein) durch den Gemischten Chor Gundelsheim. Als Schirmherrin fungiert Staatsministerin Melanie Huml (CSU).

Chorissima beschenkt sich selbst

Das Festwochenende wird am Samstag, 18. Mai, um 15 Uhr in der katholischen Kirche Gundelsheim mit einem Gospelkonzert fortgesetzt. "Chorissima", einer von vier Chören des Gesangvereins, erfüllt sich damit im Jubiläumsjahr einen lang gehegten Wunsch und lädt zwei befreundete Gospelchöre und ein großes Blechbläserensemble zu einem abwechslungsreichen Konzert ein - zum Mitklatschen, Mitswingen oder einfach nur zum Genießen. Mit jeder dieser Gruppen hat "Chorissima" in den vergangenen Jahren außergewöhnliche Projekte realisiert. Den Auftakt um 15 Uhr bestreiten die Gastgeber unter der Leitung von Thomas Wolf selbst. Um 15.45 Uhr treten dann die "Flames of Gospel" aus Bamberg auf. "Blech g'habt" sind um 16.30 Uhr dran, ehe "Reaching Heaven" aus Nürnberg das Konzert ab 17.15 Uhr beschließen.

Ein Jazzfrühschoppen am Sonntag, 19. Mai, von 10 bis 13 Uhr in der Schulturnhalle soll die Feierlichkeiten dann abrunden. Für einen gelungenen Ausklang möchten die "Big Bandits" des Musikvereins Gundelsheim sorgen. Zur fetzigen Musik gibt es Weißwurst und Weißbier. Im Anschluss an den Jazzfrühschoppen findet um 15 Uhr das Frühlingskonzert der Chorjugend Sängerkreis Bamberg statt. Der Eintritt ist - wie an allen Tagen - frei. red