Ein Sommerkonzert veranstaltet die Gesangs- und Instrumentalgruppe (GuIG) Hammelburg am Samstag, 23. Juni, im ehemaligen Hammelburger Kaufhaus. Der Chor, der überwiegend in Kirchen auftritt, hat sich diesmal für einen ungewöhnlichen Ort entschieden. Während das leer stehende Kaufhaus auf seine künftige Nutzung wartet, ist der Notenkoffer der GuIG gefüllt mit Liedern, die darauf warten gesungen und gehört zu werden.
Alles muss raus - hinter diesem Titel verbirgt sich ein vielfältiges Programm an Musik. Balladen, die sich mit menschlichen Fragen beschäftigen wechseln sich ab mit bekannten deutschen Liedern in neuem Gewand und humorig-leichten Stücken, die zum Mitmachen einladen. Unter der Leitung von Stefan Ammersbach, der für seine rhythmischen und dynamischen Interpretationen steht, wird die Gruppe von fast 30 Sängerinnen und Sängern viele A cappella-Stücke zu Gehör bringen. Unterschiedliche Klangfarben werden auch durch die Instrumentalgruppe aus Klavier, Gitarre und Schlagwerk sowie Saxophonsoli erzeugt.
Die Veranstalter weisen darauf hin, dass das Konzert wegen der WM schon um 18 Uhr und nicht wie angekündigt um 19 Uhr beginnt. Karten gibt es an der Abendkasse. Einlass ist um 17.30 Uhr. sek