Seit fast 25 Jahren quert im oberen Maintal zwischen Mainleus und Willmersreuth ein Rad- und Fußweg die verkehrsreiche Kreisstraße KU 6. Der Heimatpflegeverein Willmersreuth mit seinem damaligen Vorsitzenden Hans Krauss übernahm es, entlang der Fernradwegtrasse Info-Tafeln und Ruheplätze anzulegen.

Die beiden IG-Ehrenmitglieder Günter Schuberth und Kurt Kolb haben nun für den "Ruheplatz mit Kruzifix" eine neue Ruhebank zur Verfügung gestellt. Vorsitzende Cornelia Krauss und Bürgermeister Robert Bosch dankten den beiden Willmersreuthern bei einem Probesitzen für ihren ehrenamtlichen Einsatz. red