Im Landkreis Forchheim, der vom saisonalen Auf und Ab am Arbeitsmarkt intensiv betroffen ist, begann die Arbeitslosigkeit aufgrund von Wiedereinstellungen zu sinken. Im Februar verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 4,1 Prozent (82 Personen).

Heuer fiel der Rückgang aufgrund der günstigen Witterungsverhältnisse für Tätigkeiten in den Außenberufen um das Zweieinhalbfache kräftiger aus als im letzten Jahr.

Aktuell sind 1909 Menschen arbeitslos gemeldet. Gegenüber Februar 2018 reduzierte sich die Arbeitslosenzahl um 150 Personen beziehungsweise 7,3 Prozent.

Die Arbeitslosenquote beträgt 2,8 Prozent. Das ist laut Definition der Arbeitsmarktexperten Vollbeschäftigung. Vor einem Jahr lag sie noch bei 3,1 Prozent. Im Februar meldeten die Betriebe dem Arbeitgeberservice 270 sozialversicherungspflichtige Stellen, 23,5 Prozent (83) weniger als im Vorjahr. Im Pool gibt es 990 Beschäftigungsangebote. Das sind 3,9 Prozent oder 37 Arbeitsplatzofferten mehr als vor zwölf Monaten. red