Die Tischtennis-Abteilung der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn hat ihren Vorstand und alle Abteilungsfachwarte für zwei Jahre neu gewählt. Sportverein-Vorsitzender Bernd Bergner leitete zusammen mit den Beisitzern Dieter Matzke und Klaus Dorsch die Wahlen bei der Jahreshauptversammlung.
Der bisherige Abteilungsleiter Richard J. Gügel ließ sich von den Anwesenden überzeugen, noch einmal als Abteilungschef anzutreten. Er wurde einstimmig gewählt. Damit begeht er im nächsten Jahr zusammen mit der von ihm mitgegründeten Tischtennis-Abteilung das 50. Jubiläum.


Alle wiedergewählt

Der weitere Vorstand besteht aus Sportwart und stellvertretendem Abteilungsleiter Reinfried Gößwein, Schatzmeister Wolfgang Heigl, Jugendleiter Peter Prade und Schriftführer Edmund Gößwein, die alle auf ihren alten Positionen wiedergewählt wurden.
In seinem Jahresbericht zeigte Gügel auf, dass in der Saison 2016/17 von September 2016 bis April 2017 insgesamt 133 Punktespiele der sechs Herrenteams, der Jugend und der Bambinis absolviert werden mussten. Alle Tischtennissportler hätten die SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn und die Gemeinde Heroldsbach im Kreis Forchheim und auf Bezirksebene hervorragend vertreten, sagte Gügel.


Sanierung der Halle

Frischen Wind gab es im Team der Fachwarte. Jörg Klyeisen wird neben dem bisherigen Jugendbetreuer Julian Hörndlein Mitglied im Team für das Jugendtraining. Stephan Buchner bleibt Internetbetreuer, Peter Prade und Günther Katz kümmern sich als Gerätewarte um die Instandhaltung von Tischen und Netzen. Kassenprüfer sind Alwin Bögelein, Gerhard Rascher und Werner Kugler.
Mit diesem Team startet die Tischtennis-Abteilung in die Saison 2017/18, bei der aufgrund der Sanierung der Heroldsbacher Hirtenbachhalle einiges umstrukturiert werden muss. Die Mannschaftsspiele finden deshalb in der Schulturnhalle, dem Sportheim, aber auch in Eggolsheim und Hausen statt. Weiterhin wurde beschlossen, dass ab 2018 das Training auf Donnerstag vorverlegt wird. red