An der Grundschule Höchstadt Süd wurden für die Schüler Forschertage organisiert. An den zwei Tagen hatten die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, Experimente und Aufgaben in sieben verschiedenen mathematischen, technischen oder naturwissenschaftlichen Bereichen zu bewältigen.

Erfahrungen im Programmieren

"Der Grundgedanke ist, dass die Schüler ersten Kontakt zum Thema Forschung bekommen, Selbstständigkeit lernen und sie für diese Themen zu interessieren", erklärt Schulleiterin Helga Brauner. Die Schüler waren mit Laufzetteln im Schulhaus unterwegs und konnten zum Beispiel Kugelbahnen sowie Brücken bauen oder an Tablets erste Erfahrungen im Programmieren sammeln. Theresa Schiffl