Die Zahlen, die Bildungsreferent und Zweiter Bürgermeister Christian Lange nannte, sorgten bei den Schülern für Staunen: 789 Schulkinder aus 37 Klassen haben in einer Woche gut 8800 Klimameilen gesammelt. Die Grundschulkinder aus den Jahrgangsstufen 1 bis 4 haben den Schulweg in dieser Zeit ganz bewusst ausschließlich zu Fuß, mit dem Bus, mit dem Fahrrad oder dem Tretroller absolviert.

Anlass war die diesjährige Aktionswoche der Klimameilen-Kampagne "Kleine Klimaschützer unterwegs". Auf Initiative des Agenda-2030-Büros im Städtischen Umweltamt haben bereits über viele Jahre hinweg eifrige Schülerinnen und Schüler mitgemacht.

Als Anerkennung für ihr Engagement erhielten auch die diesjährigen Teilnehmer Urkunden. red