Die Jugendverkehrsschule in Burgebrach muss generalsaniert und modernisiert werden. Die bestehenden Räumlichkeiten, drei Fertiggaragen, sind nicht mehr dicht, die Toiletten nicht frostsicher und das Pflaster im Außenbereich gewellt. Im Mittelschulgebäude sollen Büro, Toiletten und ein Unterstellplatz untergebracht werden. Die Kosten hierfür werden nach Abzug eines eventuellen Zuschusses nach Schülerzahlen auf die mitnutzenden Gemeinden umgelegt. In der Gemeinderatssitzung in Ebrach wurde jetzt der Beschluss gefasst für eine weitere, langfristige Mitnutzung für 25 Jahre, um den Schülern weiterhin die Möglichkeit der Verkehrserziehung zukommen zu lassen. Geplant ist eine Fertigstellung und Nutzung zum Schuljahresbeginn 2018/19.
Die Baumaßnahmen im Bereich der Staatlichen Realschule, Steigerwaldschule Ebrach, werden in den bevorstehenden Sommerferien in Angriff genommen. Die Fahrbahn wird verbreitert, damit neben dem Busstreifen zwei Pkw problemlos passieren können. Aus Kostengründen wird der Gehweg asphaltiert und nicht gepflastert.
Der Markt Ebrach stellt auch heuer wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm auf die Beine. Neben aktiver Bewegung in Wald und Natur wird diesmal auch eine kulturelle Führung über das Kloster Ebrach angeboten. Max-Dieter Schneider (SPD) Bürgermeister bedankte sich bei den Verantwortlichen und Initiatoren. irö