Bei der Wahl des Europäischen Parlaments am Sonntag erreichten in Erlangen die Grünen die meisten Stimmen: 28,9 Prozent der Erlanger Wähler votierten für sie. Sie verbuchten auch den größten Zugewinn im Vergleich zu 2014 (+ 10,1 Prozent).

Zugewinne verbuchte auch die CSU, die mit 27,5 Prozent abschnitt (+ 1,3 Prozent). Deutliche Verluste hat hingegen die SPD zu verzeichnen, die insgesamt 12,1 Prozent erreichte (- 16 Prozent). 66,5 Prozent (2014: 48,2 Prozent) der 77 514 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Die AfD kam in Erlangen auf 5,9 Prozent, die FDP auf 4,2 Prozent, Die Linke auf 4,2 Prozent und die Freien Wähler auf 2,6 Prozent.

712 ehrenamtliche Helfer waren für die Europawahl in Erlangen im Einsatz. Im Stadtgebiet gab es 58 Wahllokale und 26 Briefwahlbezirke. Zahlen und Ergebnisse sind unter www.erlangen.de abrufbar. red