Fränkische Kinderlieder erklangen in der prall gefüllten Pfarrkirche St. Antonius Abbas in Sambach. Die Jungen und Mädchen des Kindergartens Steppach mit ihrer Leiterin Inge Stecklina-Seppel eröffneten den Abend mit dem Lied "Schöne Weihnachtszeit" und ernteten großen Beifall.

Dann trat die Musikgruppe "Boxgalopp" mit Florian Saam, Res Richter, Carolin Pruy-Popp, David Saam und der kleinen Emilia Mansaré als Gast ans Mikrofon. David Saam hatte das Musikabenteuer für Kinder selbst "gestrickt". "Mir ist aufgefallen, dass Eltern mit ihren Kindern nicht mehr Fränkisch sprechen, sondern Hochdeutsch, was schade ist. Die Kinder haben keine Berührung mehr mit unserem Dialekt", erläuterte er dem FT den Hintergrund. Nach einem Aufruf im Bayerischen Rundfunk hätten ihm über 100 Hörer aus Franken Lieder geschickt. "Darunter waren auch Perlen wie das Lied vom Hexenmasdä Grimifax."

Die Lieder habe er dann so bearbeitet, dass sie auch für Erwachsene gut hörbar sind. Mit dem Samslied startete das Konzert - und dann konnte das Musikabenteuer beginnen.

Saam erzählte auch von Bed (Elisabeth), die Zahnschmerzen hatte. Eine spannende Geschichte, in die viele fränkische Lieder eingebettet waren. Kinder wie Erwachsenen sangen begeistert mit. "Es war ein wunderbares, kostenloses Konzert und dazu noch in Fränkisch", schwärmte Stecklina-Seppel.

Hauptorganisator Rainer Dippold war glücklich über den sehr guten Besuch und dankte der Raiffeisenbank Seebachgrund für die Unterstützung und Pater Stephan Panzer für die Überlassung des Kirchleins. jb