"Den Menschen mit dem Herzen sehen" ist das Motto der "Karin Schöpf Stiftung", die ihren Sitz in Altenkunstadt hat. Daher überreichten deren Vertreter dem Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg jetzt zwei Spenden, die für karitative Einrichtungen bestimmt sind. Eine dieser Spenden geht an das Hospiz der Caritas in Coburg. Die Stiftung hat sich bereiterklärt, die im Juni neu eröffnete Einrichtung bis 2021 mit 75 000 Euro zu fördern. Bereits vor zehn Jahren seien erste Gespräche mit der Caritas Coburg über die Betreuung von Menschen in der letzten Lebensphase geführt worden, erzählte Thomas Siebenaller, denn der Stifterin Karin Schöpf sei die Unterstützung von Palliativ- und Hospizangeboten ein großes Anliegen. red