Außen erstrahlt die Klosterkirche Maria Himmelfahrt in Gößweinstein schon in neuem Glanz. Die Sanierung des Innenraums und der Einrichtung wird jedoch noch erheblicher Anstrengungen bedürfen. Dies soll nach dem Willen der Kirchenverwaltung der Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Gößweinstein mit Nachdruck weiterverfolgt werden. Auch durch Spenden wird dies unterstützt. In den Kreis der Spender reihen sich die Jagdgenossen aus Gößweinstein ein. Mit einer Spende von 1000 Euro unterstützen sie die Sanierung.

Jagdvorsteher Uwe Haase und Kassenwart Bernhard Haas überreichten den symbolischen Scheck an Kirchenverwaltungsvorstand Pfarrer Pater Flavian Michali und Kirchenpfleger Georg Lang.

"Es kommt auf jede kleine und große Spende an. Der Herr segne und bewahre alle, mit deren Hilfe unsere Klosterkirche wieder in neuem Glanz erstrahle", sagt Pater Flavian und bittet um weitere Spenden, "damit die Fertigstellung und damit auch die Nutzung der Klosterkirche Maria Himmelfahrt möglichst schnell erfolgen kann."

Soendenkonten

Spenden können unter dem Stichwort Klosterkirche auf die Konten der Kirchenstiftung Gößweinstein, IBAN DE69 7639 1000 0006 0239 75 oder DE32 7635 1040 0005 4523 39 eingezahlt werden. tm