Groß war am Donnerstag der Andrang der Gratulanten bei Hans-Peter Laschka. Der Mitwitzer Bürgermeister feierte an diesem Tag seinen 65. Geburtstag. Er blicke voller Freude und Zufriedenheit auf sein Leben zurück. Und er sei dankbar, dass er diesen Tag erleben darf, meint er. Wie bereits berichtet, hatte Laschka mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Nicht zuletzt deshalb sagte er: "Mir reicht es, wenn man mir Gesundheit wünscht, denn diese kann man sich nicht kaufen!"

Mit jedem Tag rückt nun das Ende seiner Amtszeit näher, erklärt er. Und bis dahin habe er noch einiges vor, beispielsweise das Baugebiet "Herrschaftstücke" auszuweisen, den Baubeginn das Tourismushauses in der Ortsmitte mittätigen zu können und die Neugestaltung der Fischerbrache am Ortsausgang von Mitwitz in Richtung Coburg in Angriff nehmen können.

Schon jetzt ist ein bisschen Wehmut aus seiner Stimme zu entnehmen, wenn er nun nach den nächsten Kommunalwahlen im Frühjahr 2020 als dienstältester Bürgermeister des Landkreises in Rente gehen wird. Aber andererseits ist auch Freude zu erkennen, wenn er davon spricht, dass er im Ruhestand öfter seine Enkelkinder besuchen möchte. Hans-Peter Laschka ist seit knapp 40 Jahren mit seiner Barbara verheiratet, hat fünf Kinder und drei Enkel.

Diese gratulierten ebenso wie seine Weggefährten aus der Kommunalpolitik, seine Mitarbeiter aus der Verwaltung und dem Bauhof sowie Abordnungen von Vereinen. Alle wünschten ihm Gesundheit und dass er noch ein paar schöne Jahre in seinem Heimatort Steinach verbringen kann. vs