Recht erfolgreich kehrte die Erste Mannschaft des DC Gipsy Ebern vom dritten Spieltag der Dart-Bayernliga aus München zurück. Das Team um Kapitän Dominik Ulrich knöpfte dem Tabellenführer Irish Folk Pub München mit dem 6:6 einen Punkt ab, was für die Gastgeber das zweite Remis bei vier Siegen bedeutete.
Fast wäre den Unterfranken sogar noch ein Sieg gelungen. Sie lagen zwar nach den acht Einzeln mit 3:5 zurück, stellten ihre Doppelstärke jedoch erneut mit Nachdruck unter Beweis und setzten sich in drei der vier Begegnungen durch, wobei das eine verlorene Doppel (Dreßel/Mäder) nur knapp im fünften Satz an den Gegner ging. Doch letztlich war Gipsy mit dem einen Zähler zufrieden, zumal es nach den Einzelpartien danach nicht ausgesehen hatte. Für Ebern punkteten in den Einzeln Daniel Schneider (3:1), Dominik Ulrich und Heiko Hörnlein (jeweils 3:2) sowie im Doppel Schneider/Ulrich (3:0), Bernd Horn/Stefan Lottes und Dominik Hofmann/Mirko Hörnlein (jeweils 3:2).
Gegen Dart Pub 180 München ließen die Eberner mit 9:3 nichts anbrennen. Bereits nach den Einzeln lagen sie mit 6:2 vorn, wobei sie jedoch in vier Partien erst nach fünf Sätzen feiern durften. In den Doppeln ließen die Gäste wieder drei Siege folgen. Es gewannen Mirco Hörnlein (3:0), Bernd Horn (3:1), Dominik Hörnlein, Daniel Schneider, Stefan Mäder, Dominik Hofmann (jeweils 3:2), Hörnlein/Schneider (3:0), Horn/Ulrich (3:1) und Lottes/ Hofmann (3:2).
Mit diesen Punktgewinnen hat sich die Eberner Mannschaft auf den vierten Platz vorgearbeitet. Nun kehrt eine lange Pause ein, ehe der Spielbetrieb Mitte Januar fortgesetzt wird. di