Ein Gesundheitstag unter dem Motto "Gesund älter werden" findet am Sonntag, 21. Oktober, von 14 bis 18 Uhr in der Aula und in der Mensa des Friedrich-Rückert-Gymnasiums statt. Zusammen mit der Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe (KOS) und der Volkshochschule Ebern (VHS) haben die Verantwortlichen der Haßberg-Kliniken bereits zum achten Mal ein interessantes Programm mit kostenlosen Fachvorträgen, Beratungsangeboten und Informationsständen zusammengestellt. Das Thema "Alter" steht dabei erneut im Mittelpunkt des Gesundheitstages in Ebern.

Der Gesundheitstag bietet die Möglichkeit, Ärzten und dem Klinikpersonal einmal fernab des Krankenhauses zu begegnen. Los geht es um 14.15 Uhr mit Klaus Riedel. Der Chefarzt der Chirurgie wird sich den handchirurgischen Eingriffen widmen, die am Haus Ebern der Haßberg-Kliniken ausgeführt werden. Ab 15 Uhr referiert Ants Lohmus, Chefarzt der Inneren Medizin, zum Thema "Der Darm als Zentrum der Gesundheit" und wird dabei auch auf die Wichtigkeit einer gesunden Ernährung eingehen.

"Der Weg zu mehr Lebensqualität mit der Knieprothese" lautet ab 16.15 Uhr der Titel des Vortrags von Jürgen Murmann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in der chirurgisch-orthopädischen Praxis im Medizinischen Versorgungszentrum Eltmann. Um 17 Uhr beschließt Achim Weber den Vortragsreigen. Der Facharzt für Orthopädie wird sich dem Thema "Hüftprothese" widmen, das auf viele Menschen im Alter zukommen dürfte.

In der Mensa des Friedrich-Rückert-Gymnasiums warten zahlreiche Infostände auf die Besucher. Die Themen reichen von Palliativmedizin über Pflege, Impfberatung, Chirurgie und Ernährung bis hin zu Selbsthilfegruppen und Organspende. red