Nachdem kürzlich der Tischtennisbezirk Oberfranken nach 62-jährigem Bestehen aufgelöst wurde, fand nun für einen der beiden neu geschaffenen Bereiche der konstituierende Bezirkstag in Altenplos statt. Zum Vorsitzenden des neuen oberfränkischen Bezirks Ost, dem die aufgelösten Kreise Bayreuth/Kulmbach, Hof und Kronach angehören, wurde einstimmig Daniel Geßenich gewählt.
Der 34-Jährige war zuletzt Vorsitzender des Kreises Bayreuth und ist Vorsitzender des TTC Creußen. Geßenich hofft auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen Vereinen und versicherte, dass der Bezirksvorstand stets bemüht sein werde, gute Lösungen für seine Mitglieder zu finden.
Neuer Sportwart ist Edgar Kraus aus Friesen, der bisherige Vorsitzende des Kreises Kronach. Kraus hat in Doppelfunktion auch das Amt des Kassenwarts inne. In Abwesenheit wurde Matthias Trebes - Tischtennis-Abteilungsleiter des TSV Windheim - zum Fachwart für den Vereinsservice gewählt. Sportgerichtsvorsitzender ist Rechtsanwalt Markus Müller (ATS Kulmbach).
Die Zusammenkunft der dem Bezirk Ost angehörenden 92 Vereine - 81 waren vertreten - hatte mit dem konstituierenden Bezirksjugendtag begonnen. Hier wurde unter der Leitung des stellvertretenden Geschäftsführers des Bayerischen Tischtennis-Verbandes (BTTV), Nils Rack, der bisherige Jugendwart des Kreises Bayreuth, Axel Schuberth (SV Neunkirchen am Main), einstimmig zum Bezirksjugendwart gewählt.
Rack und BTTV-Vizepräsident Jugend, Marcus Nikolei, gingen nochmals auf die Gebietsreform ein, die unter anderem eine Stärkung des Einzel- und Mannschaftssport bewirken soll. Es gibt keine Kreise mehr, sondern aus bislang sieben Bezirken sind 16 Bezirke als unterste Einheit in Bayern geworden. "Wir stehen mit der Reform vor großen Herausforderungen, sehen darin aber auch eine gute Chance für den Tischtennissport in Bayern", sagte Rack und dankte vor allem den ausscheidenden Kreis- und Bezirksfachwarten für ihr oft jahrelanges Engagement.
Der Bezirkstag für die Vereine des Bereichs Oberfranken West (Kreise Coburg, Neustadt, Lichtenfels und Bamberg) findet am 23. Juni in Untersiemau statt. hf