Valeria Hilbert, die am Donnerstag ihren 85. Geburtstag beging, ist ein Stockheimer Urgestein. Trotz mancher gesundheitlicher Wehwehchen hat sie ihre Lebensfreude, ihren Humor behalten. "Mein Leben ist die Musik", sagt die in Rumänien geborene Liebhaberin von Musik, Gesang und Tanz. Stets hat sie für ihre Mitbürger ein freundliches Lächeln übrig. Und das brachte ihr so manchen Pluspunkt bei der Bevölkerung.

Erfreut war sie vor allem, dass die Bergmannskapelle an ihrem Ehrentag mit einem Ständchen aufwartete. Valeria Hilbert hat sich vor allem als Gründungsmitglied der Stockheimer Stubenmusik große Verdienste erworben. Mit ihrer klangvollen Stimme hat sie das Ensemble bereichert, so Hilmar Welscher. Sie ist auch seit vielen Jahren Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik.

Sportliche Seniorin

Außerdem war die ehemalige Klosterschülerin schon "Oma-Model" im Jubiläumskatalog des Baur-Versands Burgkunstadt und erinnert sich noch gern an den Auftritt als Gesangssolistin im Musical "Die Reise ins Grünbergland", wo sie in der Schauspielrolle "Die Alte vom Tal" auftrat. Valeria Hilbert hat nicht nur für die Musik, sondern auch für den Sport und vor allem für eine gesunde Ernährung viel übrig. Mit über 70 Jahren legte sie noch das Deutsche Sportabzeichen in Gold ab. Ein gern gesehener Gast war sie bei den Blutspendeaktionen des Bayerischen Roten Kreuzes in Stockheim.

Die Glückwünsche der Gemeinde Stockheim überbrachte Bürgermeister Rainer Detsch, der Hilbert für ihr kulturelles Engagement dankte. Außerdem gratulierte für die Kirchengemeinde St. Wolfgang Kirchenpflegerin Elvira Ludwig. Schließlich kamen auch Glückwünsche vom TSV Stockheim. Zum Familienkreis der Jubilarin zählen neben den drei Söhnen Peter, Stefan und Klaus auch sechs Enkel und vier Urenkel. gf