40 Jahre aktives Musizieren - das sind rund 2000 Stunden Proben, ungezählte Festzüge, Konzerte, Gottesdienste, Prozessionen und Faschingszüge. Für 40 Jahre aktives Musizieren wurde Georg Jäger im Rahmen des Oberauracher Hofkonzerts im Rathauspark ausgezeichnet. Da Jäger aber nicht nur ein zuverlässiger Trompeter bei der Trachtenkapelle Trossenfurt-Tretzendorf ist, sondern viele Jahre auch Funktionen im Vorstand übernahm, gab es die Ehrennadel in Gold des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB). Überreicht wurde diese unter Beifall der Konzertbesucher von Bürgermeister Thomas Sechser, der stellvertretender Kreisvorsitzender des NBMB ist. Sechser dankte bei dieser Gelegenheit allen aktiven Musikern für ihren Beitrag zur fränkischen Kultur, besonders der Trachtenkapelle Trossenfurt-Tretzendorf für die Aufrechterhaltung der Hofkonzert-Tradition.
Früher fanden im Sommer mehrere dieser Open-Air-Konzerte im Rathauspark statt, ausgerichtet immer von einer der Oberauracher Kapellen. Nachdem ihnen einige Male das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, blieb nur das Konzert im Juli übrig, ausgerichtet von der Trachtenkapelle. Das Publikum nimmt genießt diesen Abend besonders, der Rathauspark war auch diesmal voll besetzt und bot den idealen Rahmen für einen geselligen Abend mit gepflegter Musik. sw