Die Volkshochschule (VHS) weist auf einen Workshop in Hofheim hin. "Hetzen leicht gemacht - Hatespeech begegnen" lautet der Titel.

Es kommt immer öfter vor, dass Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, Opfer von Beleidigungen bis hin zu Bedrohungen werden. Aber auch Privatpersonen sehen sich nicht selten gezwungen, auf Anfeindungen gegen sich oder andere Personen einzugehen. Dies geschieht nicht immer im direkten Kontakt, sondern vermehrt über Social-Media-Plattformen, die dem Angreifer weitgehende Anonymität bieten.

Beispiele und Strategien

Unter der Leitung von Jürgen Kricke richtet sich der Workshop der VHS Landkreis Haßberge an alle, die besser mit derartigen Anfeindungen umgehen möchten. Neben Informationen zum Thema bringt der Dozent viele Praxisbeispiele mit und beantwortet Fragen.

Der Kurs wird im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und kann daher kostenfrei angeboten werden. Spenden werden erbeten. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 5. November, um 19 Uhr im Bürgerinformationszentrum Hofheim statt. Anmeldung ist unter www.vhs-hassberge.de oder unter der Telefonnummer 09531/6463 möglich. red