Ausführlich befasste sich der Leiter der Gartenakademie Veitshöchheim, Andreas Becker, bei der Jahreshauptversammlung des Bezirksverbands für Gartenbau und Landespflege mit der Zukunftssicherung. Ziel müsse sein, neue Mitglieder aus dem Bereich Freizeitgartenbau zu bekommen. 2,75 Millionen Haushalte würden im Freistaat eine Gartenfläche von 135 000 Hektar bewirtschaften. Daraus ergebe sich ein enormer gesamtgesellschaftlicher Nutzen. Vor allem müsse man die Freizeitgärtner verstehen können.


In der Wohlfühloase

"Nur wer versteht, was die Menschen bewegt, kann sie auch bewegen", sagte der Referent. Er stellte das spannende Ergebnis einer Analyse des Sinus-Institut vor. So stünden bei den Befragten die Begriffe Freiheitsgefühl, Verbundenheit zur Natur, gesunde Ernährung, oder Arbeit im Garten sehr hoch im Kurs. Der Garten sei für viele Paradies, Wohlfühloase und Rückzugsort. gf