Die Gästeführer der Stadt Hammelburg besuchten die neu eröffnete Regionalausstellung der Bundeswehr im Dienstleistungszentrum Hammelburg und waren begeistert: von der Ausstattung, dem Inhalt und der Gestaltung.

Christoph Joa vom Dienstleistungszentrum führte die Gruppe durch die verschiedenen Räume im historischen Jägercasino. Verstaubt ist hier nur die Hose, die in einer Packkiste liegt, und zwar mit dem Wüstensand des letzten Auslandseinsatzes seines Besitzers, der nicht so einfach auszuwaschen ist.

Die Gästeführer zeigten sich erstaunt über die vielen Facetten, die in den Räumen des Jugendstilhauses aufgezeigt werden: vom Aufbau einer Soldatenbude bis zum Kinosaal, in dem man Zeitzeugen aus Hammelburg und Wildflecken lauschen kann. Auch Kinder und Familien finden hier Interessantes zu entdecken: Sei es am interaktiven Medientisch oder in dem Raum zum Thema Flora, Fauna, Flecktarn.

Auch schwierige Themen werden nicht ausgeblendet: in einem abgedunkelten Raum lassen sich die Erlebnisse von Soldaten in Auslandseinsätzen nachempfinden.

"Die Ausstellung bau ich bald in meine kommenden Gästeführungen ein," ist sich Hannes Deinlein sicher. Auch die übrigen Gästeführer freuen sich über die gelungenen Bereicherung für Einheimische und Touristen. Denn die Bundeswehr gehört nun einmal zur Geschichte Hammelburgs.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung kann Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr in der Rommelstraße 27 am Lager Hammelburg besucht werden oder nach Vereinbarung unter: 09732/784 35 11. hae