Neben den Berichten der Funktionsträger standen bei den Fußballfreunden Wildenberg die Neuwahlen im Mittelpunkt der Hauptversammlung. Dabei gab es keinerlei Veränderungen. Robert Grampp bleibt Vorsitzender und Lothar Ballhaus sein Vize. Dringend gesucht wird ein Stammtorhüter.
Vorsitzender Robert Grampp bezifferte die Mitgliederzahl auf 101. Er sprach den Spielbetrieb und die zahlreichen gesellschaftlichen Veranstaltungen an. Gemeinsam mit der Feuerwehr und dem Gesangverein habe man ein Kleinzelt angeschafft und die Kirchweih mitgestaltet.
Trainer Jürgen Feulner berichtete von den Übungseinheiten. Fleißigste waren Manfred Vonberg und Alfred Scholz. Ein Problem seien die dünne Spielerdecke und die mangelnde Zuverlässigkeit einiger Aktiver. Als einen Glücksfall für den Verein bezeichnete der Trainer den engagierten Christian Geck.
Co-Trainer Wolfgang Hauck analysierte die Spielausgänge. Die besten Torschützen waren dabei Christian Geck und Patrick Tauber.
Schriftführer Alfred Scholz gab das Protokoll vom Vorjahr bekannt und Kassierer Günter Wagner berichtete über die Finanzen. Die Revisoren Reinhardt Münch und Walter Geck bescheinigten ihm eine einwandfreie Buchführung. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Walter Geck wurde Willi Wich neu gewählt.
Bürgermeister Egon Herrmann dankte den Fußballfreunden für das Engagement und die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen.
Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender Robert Grampp, Stellvertreter Lothar Ballhaus, Kassierer Günter Wagner, Schriftführer Alfred Scholz, Beisitzer Roland Höfner, Michael Hühnlein, Heinz Müller und Dieter Wolf, Trainer Jürgen Feulner und Wolfgang Hauck. Dieter Wolf