Der Ausbau von schnellem Internet in ganz Bayern ist das wichtigste Infrastrukturprojekt der Staatsregierung. Ziel sind hochleistungsfähige Breitbandnetze. Hierfür stellt der Freistaat Bayern bis zu 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung - eine bundesweit einzigartige Summe, betont das Ministerium für Landesentwicklung in einer Pressemitteilung.
In Bayern gehe der Ausbau von schnellem Internet "mit Riesenschritten voran". Rund 98 Prozent der bayerischen Gemeinden seien bereits in das Förderprogramm eingestiegen. Im ländlichen Raum zeigten sich die Verbesserungen besonders deutlich. Seit Ende 2013 sei die Versorgung mit schnellem Internet um über 48 Prozentpunkte gestiegen.
Mit dem Höfebonus unterstütze der Freistaat seine Kommunen seit Juli 2017 besonders bei der Erschließung von weißen Flecken in Außenbereichen. Auch die Stadt Ludwigsstadt profitiert von dieser zusätzlichen Fördermöglichkeit.
Finanz- und Heimatminister Albert Füracker wird am Freitag um 15.30 Uhr selbst im Rathaus Ludwigsstadt im Rathaussaal den Breitband-Förderbescheid an die Stadt Ludwigsstadt aushändigen und über die Fortschritte beim Breitbandausbau berichten. red