Der Verlust von Biodiversität zeigt sich besonders beim Rückgang von Insekten. So wurde in letzter Zeit in den Medien unter anderem auch "das Bienensterben" immer wieder thematisiert. Um hier entgegen zu wirken, plant der Landkreis Bad Kissingen ein Naturschutz-Großprojekt mit dem Namen "Grüngitter". Auch wenn die acht Gemeinden der Brückenauer Rhönallianz sich auf Grund der Besonderheit der Landschaft und hier vorzufindenden Landwirtschaft mit einem sehr hohen Grünlandanteil nicht aktiv beteiligen, werden die Ziele des Projektes ausdrücklich unterstützt.
Die Bürgermeister der acht Gemeinden haben einstimmig beschlossen, das Bewusstsein für das Thema Artenvielfalt und Insekten mit eigenen Maßnahmen zu fördern und so auch indirekt das "Grüngitter"-Projekt zu unterstützen.
Als erste Maßnahme findet am Montag, 26. März, um 19 Uhr in der Georgi-Kurhalle Bad Brückenau ein Fachvortrag mit dem Titel "Biodiversität, Anlage von Blühflächen und Landschaftsgestaltung" statt. Den Vortrag hält Kornelia Marzini von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim, er richtet sich an Landwirte, Gartenbauvereine und Imker, aber auch an die Besitzer von Privatgärten. sek